Auf ein Lächeln mit… Fernand Sadou

19.05.2017

Erfahre von Fernand Sadou, der für die CmiA zertifizierte Baumwollgesellschaft Sodecoton in Kamerun arbeitet, welche Veränderungen Schulungen der Kleinbauern erreichen können, die durch CmiA Textilien ermöglicht werden: „In erster Linie sind dabei aus meiner Sicht die Inhalte der Trainings zu nennen. Die Bäuerinnen und Bauern haben Schulungen für ein besseres Management zur Bewirtschaftung ihrer Felder erhalten: sie haben gelernt, wie sie die Saison im Voraus optimal planen, ihre Erträge und Einnahmen kalkulieren und wie sie die Bilanz der vergangenen Saison ziehen. Zusätzlich gibt es auch ein Trainingsmodul zum Thema Ernährung, bei dem sie lernen, wie sie sich ausgewogen ernähren und was dabei die Vorteile für ihre Familie, insb. die Kinder, sind. Dementsprechend können sie ihre Felder zielgerichtet bewirtschaften. Zu diesen neuen Trainings haben wir von unseren Bäuerinnen und Bauern ausschließlich positives Feedback erhalten. Eine zweite große Veränderung seit Beginn der CmiA-Partnerschaft ist es, dass sich die Erträge unserer Bäuerinnen und Bauern deutlich erhöht haben. Früher hatten sie im Schnitt 800 kg/ha und in dieser Saison werden es ca. 1300 kg/ha sein. Dadurch haben sie natürlich nach dem Verkauf deutlich mehr Geld zur Verfügung als früher.“ Du möchtest mitmachen und selbst dazu beitragen etwas zu bewirken, schaue auf www.wearasmile.org vorbei und sei gespannt. #WearaSmile with @CottonmadeinAfrica!