Cotton made in Africa holt Ruderlegende Sir Steve Redgrave an Bord

01.08.2012

Der britische Ruderstar und mehrfache Olympiasieger Sir Steve Redgrave hat seine erste Sportsocken-Kollektion aus nachhaltiger Baumwolle herausgegeben — und sich hierfür Cotton made in Africa (CmiA) als Partner ausgesucht. Die Socken werden als Teil einer innovativen Kooperation von Redgraves Bekleidungsmarke FiveGold (FiveG) und CmiA produziert. Die Kollektion ist seit 5. Juli über den Onlinehandel Sock.shop.co.uk erhältlich. Der Preis pro Paar beträgt acht Pfund.

FiveG wurde im Jahr 2001 von Sir Steve Redgrave gegründet und nach seinem fünfmaligen Goldmedaillengewinn in fünf aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen benannt. Das Label hat sich bereits vor Jahren der Nutzung von nachhaltiger Baumwolle verschrieben. Sir Steve Redgraves Ziel ist es, sich mit FiveG weiterhin für eine hohe Qualität aus nachhaltigen Quellen einzusetzen. „Auf meinen Reisen nach Indien und Afrika habe ich aus erster Hand erfahren, welchen Problemen die Baumwollbauern sich Tag für Tag stellen müssen.“ Den Gemeinschaftssinn, den er dort erfahren habe allerdings, vergleicht er mit dem Teamgeist aus seiner Ruderkarriere. „Für mich ist Cotton made in Africa eine Quelle dieses Teamgeistes, weil die Initiative darauf hinarbeitet, die Lebensbedingungen der afrikanischen Kleinbauern zu verbessern.“ 

„Wir freuen uns sehr, dass FiveG sich entschieden hat nachhaltige afrikanische Baumwolle von CmiA für die neue Kollektion zu verwenden, die pünktlich zu den Olympischen Spielen in London erhältlich sein wird.“, sagt Abi Rushton, Associate Director der Aid by Trade Foundation. „Indem wir in Großbritannien expandieren, haben mehr Menschen die Möglichkeit Kleidung aus nachhaltiger Baumwolle zu kaufen und zu tragen. Diese Nachfrage hilft uns dabei das Leben der afrikanischen Baumwollfarmern und ihren Familien sowie der Gemeinden in denen sie leben zu verbessern.“

In einem der bedeutendsten Sportjahre des Vereinigte Königreichs hofft Redgrave, erfolgreichster Olympionike des Landes, mit der Produktion in Großbritannien außerdem die Bedeutung des britischen Handwerkes zu stärken: „Ich war stolz darauf, mein Land bei den Olympischen Spielen zu vertreten; jetzt bin ich stolz darauf mich mit dieser neuen Kollektion für die Produktion in Großbritannien einzusetzen.“ Hergestellt wird die Socken-Linie in Loughborough bei J Alex Swift. Die Fabrik wurde im Jahr 1895 gegründet und ist heute einer der wenigen verbleibenden Produktionsstandorte für Strumpfwaren in Großbritannien.

——————————————————————————–

FiveG

Sir Steve Redgrave und die Eigentümer von SockShop, die Ruia Group, sind gleichberechtige Partner bei FiveG.

SockShop

SockShop produziert seit 1983 Bein- und Fußbekleidung und hat sich in diesem Sortiment als führender Spezialhändler etabliert. 2006 wurde SockShop von der Ruia Group übernommen. Die Marke vertreibt ihre Produkte an Händler sowie über ihr e-commerce direkt an Endverbraucher.