Cotton made in Africa präsentiert neues Community Kooperationsprogramm

06.11.2015

Die Menschen in den afrikanischen Anbauländern der CmiA Baumwolle und die Umwelt stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Um aus diesem Grund gemeinsam mit unseren Partnern über den nachhaltigen Baumwollanbau hinaus Unterstützung für eine nachhaltige Entwicklung zu leisten, haben wir im Jahr 2015 das CmiA Community Kooperationsprogramm ins Leben gerufen. Es unterstützt Projekte in den Anbauregionen der CmiA Baumwolle in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Frauenförderung und Umwelt. Damit baut das Programm auf die Erfolge der 2009 begonnenen Kooperationsprojekte auf. Alle Projekte werden von verifizierten CmiA-Partnern vor Ort anhand einer Bedarfsanalyse gemeinsam mit den Dorfgemeinschaften entwickelt. Ein mit Experten besetzter Beirat tagt zweimal jährlich, um die zu fördernden Projekte auszuwählen. Weitere Informationen sind auf unserer Projektseite zu finden oder direkt bei uns in der Stiftung zu erhalten. Folgendes Video zeigt exemplarisch, was bereits im Rahmen eines Projekts umgesetzt wurde: