SUSTAINEO-Studie zur Effektivität von Zertifizierungen jetzt online!

31.10.2013

Welche Vorteile haben Kleinbauern von Zertifizierungen? Können Zertifizierungen dazu beitragen die Lebensbedingungen von Kleinbauern und die Entwicklung in ländlichen Gebieten von Entwicklungsländern zu verbssern? SUSTAINEO, zu deten Gründungsmitgliedern Dr. Michael Otto zählt, wollte der Frage nach der Wirkung von Zertifizierungen genauer auf den Grund gehen, da sie eine zunehmende Rolle im Rohstoffsektor spielen während ihre Wirkung oft nicht klar ist. 

Die Studie, die von der KPMG Niederlande zu diesem Thema durchgeführt worden ist, ist jetzt online: „Improving smallholder livelihoods: Effectiveness of certification in coffee, cocoa and cotton. Vorgestellt wurde sie im Rahmen des Sustaineo-Forums mit dem Thema „Zertifizierungen — Hilfe oder Hürden für Kleinbauern?“ am 31.10.2013 in Hamburg. Rund 70 Fachleute aus Wirtschaft, Nichtregierungsorganisationen und Politik haben mitdiskutiert.

„Die Low Hanging Fruits sind geerntet — sprich die Potenziale großer landwirtschaftlicher Betriebe und gut organisierter landwirtschaftlicher Kooperativen sind heute weitgehend ausgeschöpft“, erklärte Dr. Michael Otto. Allerdings wird etwa 80 Prozent der weltweiten Produktion von Kaffee, Baumwolle und Kakao von Kleinbauern in Entwicklungsländern produziert. Der Großteil dieser Kleinbauern ist nicht in Kooperativen organisiert und dadurch sind die wenigsten an Zertifizierungssysteme angebunden und haben keinen Zugang zu Training, hochwertigem Saatgut und Dünger. Neben dem Investitionskapital fehlt es vielen Kleinbauernfamilien daher an genügend Einkommen, um die Zukunft der nächsten Generation sicherzustellen, so zum Beispiel ihre Kinder zur Schule zu schicken.

Die Ergebnisse der Studie und die Expertendiskussion auf dem Forum zeigten, dass Zertifizierungen allein kein Allheilmittel für die Verbesserung der Lebensbedingungen gerade von Klein- und Kleinstbauern sind. Allerdings können sie unter bestimmten Umständen ein Baustein aus einer Reihe von Maßnahmen sein, der zur Stabilisierung ihrer Einkommen beitragen kann. Das Resümee der Veranstalter und Experten des SUSTAINEO-Forums fiel daher klar aus: Es gibt keine einfache Lösung. Nachhaltige Produktionssteigerung kann letztlich nur durch einen umfangreichen Maßnahmenkatalog auf verschiedenen Ebenen erreicht werden. SUSTAINEO fordert daher, den Schwerpunkt der momentanen Diskussion von Zertifizierung auf Weiterbildung der Bauern und kontinuierliche Verbesserung der Produktionsbedingungen zu verlagern. Dies zählt auch zum Schwerpunkt der Arbeit von Cotton made in Africa.