Anvil tritt Nachfrageallianz von Cotton made in Africa bei

24.01.2011

Die Aid by Trade Foundation weitet die Nachfrageallianz ihrer Initiative Cotton made in Africa in den USA weiter aus: Anvil kommt als erster nordamerikanischer Bekleidungshersteller hinzu. Die zusätzliche Nachfrage des Textilunternehmens nach der nachhaltig produzierten Baumwolle verhilft der Initiative zu einem erheblichen Wachstum.

Die Nachfrageallianz von Cotton made in Africa wächst weiter: Mit Anvil tritt ein Textilproduzent dem Netzwerk bei, der großen Wert auf seine unternehmerische Verantwortung legt. Anthony Corsano, Geschäftsführer von Anvil Knitwear erläutert die Vertiefung der Nachhaltigkeitsstrategie seines Unternehmens: „Cotton made in Africa ist für uns eine weitere Quelle für nachhaltig erzeugte Fasern. Die Initiative achtet auf Regenfeldanbau und Bodenschutz, reduziert den Einsatz von Pestiziden und berücksichtigt wichtige international anerkannte Arbeitsrichtlinien. Wir hoffen, dass unsere Teilnahme den afrikanischen Kleinbauern dabei hilft, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.“ Anvil Knitwear ist in New York ansässig und stellt für die Marke Anvil® und weitere renommierte Labels Sportbekleidung und Accessoires her. Mit seinen Kollektionen AnvilOrganic® und AnvilSustainable® hat sich Anvil in der Textilbranche einen Ruf als transparenter Nachhaltigkeits-Pionier geschaffen.