Vlisco sponsert Cotton made in Africa

30.04.2013

Der niederländische Stoffproduzent Vlisco wird Partner von Cotton made in Africa (CmiA) und ist damit der erste CmiA-Partner, der seine Produkte sowohl in Afrika herstellt, als auch vor Ort an Konsumenten vertreibt. Die Partnerschaft ist zunächst als klassisches Sponsoring ausgelegt. CmiA und Vlisco arbeiten dafür vor allem in den Bereichen Marketing und Kommunikation zusammen. Perspektivisch ist für Vlisco auch die Nachfrage der nachhaltigen afrikanischen Baumwolle von CmiA von Bedeutung. Vlisco ist der erste Partner von CmiA, der die gesamte textile Kette auf dem afrikanischen Kontinent vereint. Hierfür setzt das Unternehmen auf die Marke Vlisco, in den Niederlanden designt und produziert, sowie auf Woodin, Uniwax und GTP, die in Ghana und Côte d’Ivoire entworfen und produziert werden.

Jan van der Horst, Director Corporate Affairs bei Vlisco und verantwortlich für Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit: „Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Baustein in Vliscos Strategie, den Anteil an lokal produzierten Rohstoffen entlang der gesamten Beschaffungskette langfristig zu erhöhen. Aufgrund unserer lokalen Präsenz in den Märkten, in denen auch Cotton made in Africa aktiv ist, möchten wir gerne einen Schritt weiter gehen, und den Kleinbauern zeigen, wie ihre Baumwolle durch unsere Produkte auf dem afrikanischen Markt verkauft wird.“ Vlisco wäre damit der erste Partner der Initiative, der die Baumwolle nicht nur direkt auf dem afrikanischen Kontinent einkauft und verarbeitet, sondern die fertigen Produkte auch in seinen Geschäften in Benin und Côte d’Ivoire vertreibt. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz zielen CmiA und Vlisco darauf ab, eine komplette textile Kette in Afrika zu etablieren.


Vlisco Gruppe
Die Vlisco Gruppe ist ein Designunternehmen, das farbenprächtige afrikanische Printdesigns für die Märkte West- und Zentralafrikas sowie für afrikanische Konsumenten in Metropolregionen wie New York, London und Paris entwirft, produziert und exportiert. Das Portfolio der Vlisco Gruppe enthält vier einzigartige Marken: Vlisco, Woodin, Uniwax und GTP. Jede dieser Marken hat ihren eigenen Stil sowie ihre eigene Markenidentität und spricht unterschiedliche Zielgruppen an. Seit 1846 gelten die Designs der Vlisco Gruppe als Inbegriff der Kulturen West- und Zentralafrikas. Für afrikanische Frauen sind die farbenfrohen Stoffe und Muster vergleichbar prestigeträchtig wie Stücke international renommierter Designer. Unter seiner Kernmarke Vlisco bringt die Gruppe alle 3 Monate eine neue Kollektion modischer Stoffe, in Helmond entworfen und produziert, mit passenden Accessoires wie Handtaschen, Schals, Gürtel und Schmuck heraus. Seit seiner Gründung im Jahr 1846, sind Vliscos Designs und Stoffe mit ihren vielfältigen Einflüssen aus allen Gesellschaftsschichten zu einem Grundbestandteil der afrikanischen Stilkultur geworden. Der einzigartige Vlisco Charakter genießt die Anerkennung der internationalen Kunst-, Design- und Modewelt.